Europa ohne Afrika - Geht das?!

Vortrag und Diskussion - Konrad Adenauer Stiftung in Kooperation mit der GSP e.V. Sektion Karlsruhe/Ortenau und der Deutschen Atlantischen Gesellschaft - Regionalkreis Karlsruhe

Europa und Afrika sind sowohl geografisch als auch historisch in besonderer Weise verbunden. Afrika mit seinen gegenwärtig 55 Staaten und einer rasant wachsenden Bevölkerung bietet mit seinem Aufstieg gerade dem direkten Nachbarn Europa große Chancen.

Aber gleichzeitig entstehen durch verschiedene Entwicklungsprobleme, gepaart mit gravierenden Auswirkungen des Klimawandels, wachsenden strategischen Unsicherheiten, wie der Einflussnahme Chinas, Russlands und auch arabischer Staaten sowie durch das Auftreten extremistischer Gruppierungen große Risiken, auch für Europa. In verschiedenen Kooperationsprogrammen, wie z.B. der Initiative „G20-Compact with Africa“, wurde der Versuch unternommen, die teils schwierige Lage der Bevölkerung zu verbessern. Allerdings blieben die Ergebnisse all dieser Bemühungen hinter den Erwartungen zurück. Sowohl die deutsche als auch besonders die europäische Außen- und Sicherheitspolitik wird in den kommenden Jahren in noch stärkerem Ausmaß als bisher gefordert sein, Antworten auf die mit den Entwicklungen des facettenreichen afrikanischen Kontinents verbundenen Fragen zu finden. Wie könnten diese lauten?

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie hier